Pressemitteilung

Haushalt 2020 bringt Landkreis weiter voran – Spitzenplatz bei Investitionen

Veröffentlicht

„Dieser 177-Mio.-Etat bringt den Landkreis Gotha weiter voran,“ lobt Werner Pidde, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Kreistag, den Haushalt 2020, der am Mittwoch zur Beschlussfassung auf der Tagesordnung steht.

Allein 17,5 Mio. sind für Baumaßnahmen vorgesehen. „Das ist ein Spitzenplatz in Thüringen,“ weiß Pidde. Mit dieser Summe werden wichtige Investitionen wie die  Komplexsanierung des Ernestinums, die Erweiterung des Gebäudes der Grundschule Goldbach und die Ausstattung der Schulen mit Medientechnik realisiert.

Für die Sozialdemokraten haben aber auch die geplanten Mittel für den Brand- und Katastrophenschutz, für die Kulturförderung und den Sport hohe Priorität. „Thüringen Philharmonie, Musikschule, Volkshochschule und aktive Sportvereine sind ganz entscheidend für die Lebensqualität in unserem Landkreis,“ so der Fraktionsvorsitzende.

Die SPD-Fraktion hatte zudem einen Weg aufgezeichnet, die Kreisumlage, welche Städte und Gemeinden an den Landkreis zahlen, um 100.000 Euro zu senken. „Dieser Antrag fand im letzten Kreistag eine Mehrheit,“ freut sich Pidde. Für die SPD ist es wichtig, dass keine Kreditaufnahme erfolgen soll. Im Gegenteil! Mit dem Haushalt 2020 werden weitere Altschulden getilgt.